Meer und Fels
18. Juni 2018

Lofoten im Winter

Die Region Lofoten in Nord-Norwegen gehört gerade im Winter zu einer der beeindruckendsten Landschaften Europas. Die bis zu 1000 Meter hohen Berge direkt am Meer und das durch den Golfstrom milde Klima geben einen für Fotografen ideale Kombination ab. Die langen Dämmerungsphasen ermöglichen entspannte Landschaftsaufnahmen im besten Licht.

Leider ist die Inselgruppe seit einiger Zeit recht populär, so dass viele schöne, aber oft postkartenästhetische Bilder durchs Internet kreisen. Die bekannten, „erfolgreichen“ Motive werden oft kopiert, wohl auch weil viele Fotografen als Teil einer Gruppenreise gleichzeitig mit vielen Anderen das gleiche Motiv ablichten.

Mich reizte die Landschaft, aber auch die relativ kleinen Siedlungen, die oft direkt am Wasser, teils auch auf Stelzen, eine reizvolle Szenerie ergeben. Was nicht entstehen sollte sind die 1000sten Kopien der bekannten Lofoten-Klischees.

Mehr Bilder aus dieser Serie finden Sie hier: https://www.mindscape-gallery.de/portfolio-item/lofoten/

Kirche am See

Kirche am See – Im Winter ist ein Großteil des Tages Nacht. Jeder, der keine Angst vor der Dunkelheit hat, findet jetzt Motiv über Motiv.

 

Schneehaus 2

Schneehaus 2 – Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Erwartungen. Selbst im fiesesten Schneetreiben kann man wunderbare Eindrücke festhalten.

 

Strand

Strand – Wenn Regen die Norweger nicht vom Surfen abhält, kann er mich auch nicht vom Fotografieren abhalten.

 

Lofoten

Morgenstimmung – Frühaufsteher muss man nicht unbedingt sein. Im Winter kommt die Sonne zu bequemen Zeiten über den Horizont und lässt sich dazu jede Menge Zeit.

 

 

RECENT POSTS

    Kommentar hinterlassen